Jetzt dein Training online buchen

Nachbehandlung und Erholung

Reha Sport

Rehabilitationssport oder kurz Reha Sport ist eine in der Gruppe stattfindende Übungstherapie, um Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität zu fördern, um eine Wiedereingliederung in den Alltag oder das Berufsleben zu ermöglichen. Die Therapie findet regelmäßig in Gruppen statt, um gruppendynamische Prozesse zu fördern und eine langfristige Motivation zu Entwickeln, durch Sport und Bewegung die eigene Gesundheit zu verbessern.
Reha Sport richtet sich an jeden, der sich von orthopädischen Verletzungen, Erkrankungen oder Operationen erholen möchte oder die Therapieerfolge aus der Physiotherapie nachhaltig durch weitere aktive Maßnahmen sichern will.

Gut zu wissen

Alle gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für den Rehasport zu 100%. Grundlage dafür ist die Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 1. Januar 2011, die zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und dem Behindertensportverband geschlossen wurde. Seitens der Patienten besteht laut SGB IX §64 sogar ein Rechtsanspruch darauf.

Was die Krankenkasse zahlt

Reha-Sport wird sowohl von der gesetzlichen Unfallversicherung als auch von der gesetzlichen Krankenversicherung zu 100% übernommen. Sie unterscheiden sich allerdings ein wenig von der Verordnungsmenge. Im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung ist die Dauer des Anspruchs auf Rehabilitationssport grundsätzlich nicht begrenzt, auch eine wiederholte Gewährung von Reha-Sport in besonders schweren Fällen ist daher möglich. In der gesetzlichen Krankenversicherung beträgt der Leistungsumfang in der Regel 50 Übungseinheiten, die in einem Zeitraum von 18 Monaten in Anspruch genommen werden können. Bei besonders schweren Erkrankungen kann der Leistungsumfang auf bis zu 120 Übungseinheiten in einem Zeitraum von 36 Monaten erhöht werden.

Ziele von Reha Sport

01

Entlastung

Krankheitsbeschwerden mindern, Schmerzen lindern.
02

Training

Eigenständige und langfristige Bewegung.

03

Verbesserung

Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

04

Vertrauen

Fähigkeiten verbessern oder wiederherstellen.

05

Sicherheit

Psychische Stabilisierung.

06

Stabilität

Arbeitsfähigkeit wiederherstellen.

Fragen zum Reha Sport

Wie lange dauert ein Reha-Sport Kurs und auf wie viele Einheiten habe ich Anspruch?
Ein Reha-Sport Kurs dauert 45 Minuten. In der Regel bekommen Antragssteller 50 Übungseinheiten Reha Sport von der Krankenkasse genehmigt.
Wie viele Teilnehmer hat der Reha-Sport Kurs?
An den Reha-Sport Gruppen können 5 bis 15 Teilnehmer gleichzeitig teilnehmen.
Was ist das Ziel von Rehabilitationssport?
Rehabilitationssport hat das Ziel, deine Ausdauer und Kraft, Koordination und Beweglichkeit zu verbessern und somit auch dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Hilfe zur Selbsthilfe hat das Ziel, deine eigene Verantwortlichkeit für deine Gesundheit zu stärken und dich zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining zu motivieren.

Gibt es ein Mindestalter für eine Teilnahme am Rehasport?

Bei einem Rehasport Gruppentraining gibt es in der Regel keine Altersbegrenzung. Für die Teilnahme an den “Erwachsenen-Gruppen” beträgt das Mindestalter 15 Jahre.

Trägt die Krankenkasse die Kosten?

Ja. Alle gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für den Rehasport zu 100%. Grundlage dafür ist die Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 1. Januar 2011, die zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und dem Behindertensportverband geschlossen wurde. Seitens der Patienten besteht laut SGB IX §64 sogar ein Rechtsanspruch darauf.

Muss Rehasport von einem Facharzt verschrieben werden?

Nein, Rehasport kann von jedem Arzt verschrieben werden, der eine Kassenzulassung besitzt.

Wie beantrage ich Rehasport bzw. wie kann ich teilnehmen?
  1. In einem Gespräch mit Deinem Arzt erfährst du, ob für dich eine Verordnung von Rehasport möglich ist. Stellt dein Arzt diesen Bedarf fest, wird das Formular „Muster 56“ ausgefüllt.
  2. Das ausgefüllte Formular übergibst du deiner Krankenkasse und lässt dir die Kostenübernahme bestätigen bzw. erhältst eine Genehmigung.
  3. Im Anschluss nimmst du Kontakt zu uns auf und wir finden gemeinsam mit dir einen freien Platz in einem unserer Rehasport-Kurse. Im besten Fall kannst du sofort mit dem Rehasport beginnen.
Kann ich von einem anderen Rehasport-Anbieter zu myPhysio wechseln?

Ein Wechsel der Einrichtung ist jederzeit möglich. Dazu benötigst du eine Kopie der Verordnung sowie eine Bestätigung des vorherigen Anbieters über die Anzahl der Rehasport-Einheiten, an denen du bisher teilgenommen hast. Bevor du bei uns den Rehasport beginnst, kontaktierst du uns, damit wir mit dir einen freien Platz in einer unserer Gruppen finden können.  Die originalen Dokumente verbleiben beim ersten Rehasport Anbieter.

Was muss ich zum Termin mitbringen?

Bei deinem ersten Termin bei uns bringst du bitte deine Verordnung (oder bei einem Anbieterwechsel eine Kopie und eine Teilnahmebescheinigung) mit.

Für das Training brauchst du bequeme, trainingstaugliche Kleidung oder Sportkleidung und Sportschuhe.

Komme bitte bereits 10 Minuten vor Kursbeginn, damit du genug Zeit hast, dich in unseren Umkleiden umzuziehen, so das der Kurs pünktlich gestartet werden kann.

Was passiert bei (häufigen) Fehlzeiten?

Bitte teile uns frühzeitig mit, wenn du aufgrund von planbaren Ereignissen, wie beispielsweise Urlaub, an einem Termin nicht teilnehmen kannst. Solltest du spontan wegen Krankheit oder Verletzung verhindert sein, informiere uns bitte umgehend (bis 24 Stunden vorher) telefonisch oder per E-Mail.

Bei einer Nichtteilnahme entstehen dir keine Gebühren. Bei häufigen Fehlzeiten, nicht abgesagten Terminen und unregelmäßiger Teilnahme an den Kursen wirst du leider aus der Rehasportgruppe ausgeschlossen, so dass dein Platz an einen anderen Teilnehmer vergeben werden kann.

Wie lange und wie oft kann ich Rehabilitationssport machen?

Eine Rehasport-Verordnung umfasst 50 Einheiten. Der Arzt verordnet meist 1-2x pro Woche ein Rehasport-Gruppentraining. Die ärztliche Verordnung ist bindend und kann nicht umgangen werden.

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt. In der Regel gilt für die 50 Einheiten ein Zeitraum von 18 Monaten, für 120 Einheiten 36 Monate. Bei einer Verordnung von weniger als 50 Einheiten, wird der Zeitraum entsprechend gekürzt.

Laut Rahmenvereinbarung zum Rehasport, ist es möglich, eine Folgeverordnung vom Arzt für Rehasport zu erhalten, sofern dieser „notwendig, geeignet und wirtschaftlich“ ist. Die Krankenkassen behalten sich bei einer Folgeverordnung vor, die Kostenübernahme abzulehnen. Eine Ablehnung wird jedoch selten ausgesprochen.

Kann ich ohne Verordnung am Rehasport teilnehmen?

Nein. Nur Teilnehmer mit einer gültigen Verordnung vom Arzt dürfen am Rehasport teilnehmen. Sollte die Krankenkasse eine Kostenübernahme abgelehnt haben, kannst du trotzdem als Selbstzahler am Rehasport teilnehmen. Die Bezahlung der Rehasport-Einheiten wird dann mit uns durch einen Behandlungsvertrag geregelt.

Reha Sport

Jetzt dein training
bei uns buchen

Wir bieten Reha Sport am Standort Bonn Zentrum über unsere Schwestergesellschaft myPhysio an. Kontaktiere uns direkt und mache einen Termin aus. Du kannst mit Rezept vom Arzt kommen oder als Selbstzahler.
Wir freuen uns auf dich!

myPhysio Bonn Zentrum

Oxfordstraße 4
53111 Bonn

Tel. +49 228 / 286 797 40
bonn-zentrum@myphysio-deutschland.de

Fit
bleiben

Und Newsletter
abonnieren

Modernes Training auf höchstem Niveau. 

Direkte Onlinebuchung möglich. 

Komm vorbei!

BONN Zentrum

Adresse

Oxfordstraße 4, 53111 Bonn

Telefon

+49 228 / 286 797 40

KÖLN Zülpicher Platz

Adresse

Hohenstaufenring 29-37, 50674 Köln

Telefon

+49 221 / 29 83 75 00

Copyright © 2020